Herzlich Willkommen bei den Gülser Husaren!

In diesem Jahr werden die Husaren 4 x 11 Jahre jung. Natürlich wollen wir diesen Geburtstag gebührend feiern und möchten es daher so richtig krachen lassen!

Am 11. Juni ist es soweit! Dann steigt unsere Geburtstagsparty im Herzen von unserem schönen Güls auf dem Festplatz in der Gulisastraße.

Neben stimmungsvoller Musik, toller Stimmung und guter Laune wird natürlich auch für genügend Getränke und leckeres Essen gesorgt sein. Wir freuen uns auf viele alte und neue Freunde, Mitglieder und Partner, die uns in den vergangenen 44 Jahren begleitet haben.

Der Eintritt ist natürlich frei!

Jubiläumsausstellung

Spaß an der Freud – 4 x 11 Jahre Gülser Husaren

Anlässlich unseres närrischen 4x 11ten Geburtstages 🎂 wollen wir mit der Ausstellung „SPASS AN DER FREUD – 4 x 11 JAHRE GÜLSER HUSAREN“ in den Räumen des Heimatmuseum Güls unseren Verein mit seiner Geschichte und seinem jetzigen und künftigen Wirken der Öffentlichkeit darstellen.
Ab dem 10. April kann man im Heimatmuseum jeden Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr viele Exponate rund um die Gülser Husaren entdecken. Schmökern Sie in Fotoalben der letzten 44 Jahre, lesen Sie Original-Zeitungsartikel zu den Höhepunkten in der Vereinsgeschichte, lassen Sie sich von Filmausschnitten begeistern und von Gölser Liedcher in beste Karnevalsstimmung 🥳 versetzen.
💙🤍💙 HABEN SIE EINFACH SPASS AN DER FREUD UND TAUCHEN SIE EIN IN 44 JAHRE GESCHICHTE DER GÜLSER HUSAREN 💙🤍💙
Im Rahmen der Ausstellung wird es verschiedene Begleitveranstaltungen geben. Weiter Informationen dazu werden rechtzeitig bekannt gegeben!
Natürlich sind auch Besichtigungen außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich. Hierzu können Sie gerne für Ihre Gruppe einen Termin vereinbaren – sprechen Sie uns einfach an! Das Museum verfügt auch über einen barrierefreien Zugang mittels Aufzug an der Rückseite des Gebäudes. Die Ausstellung läuft bis zum 22. Mai 2022. Wir freuen uns auf viele Besucher!

Es sollte wohl nicht sein…!

Die Gülser Husaren werden in dieser Session 4 x 11 Jahre jung. Eigentlich ein Grund zu feiern! Doch auch in dieser Session hält uns das gänzlich unkarnevalistische Virus leider immer noch im Griff.
Wir hatten uns für unsere Jubiläumssession vieles vorgenommen. Leider war und ist uns dies in der aktuellen Situation nur eingeschränkt oder gar nicht möglich. Am 06. November sind wir bei unserem Aufgalopp mit viel Schwung und in bester Karnevalsstimmung in die Session gestartet. Auf dem Festplatz galt die 2G-Regel. Wir hatten uns bewusst für dieses Konzept entschieden, damit auf dem Platz während der Veranstaltung auf die Maskenpflicht und die Abstandsregeln verzichtet werden konnte. Eine gute Entscheidung – war so mal wieder ein ungezwungener Abend unter „normalen“ Bedingungen möglich. Es war eine tolle Veranstaltung mit vielen lieben Freunden.
Auch der Auftakt der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval am 11.11. auf dem Münzplatz war ein Erfolg – hier nochmals ein großes Dankeschön an alle, die hierzu beigetragen haben.
Wir alle hatten die Hoffnung, dass ein wenig Normalität wieder möglich sein könnte. Unsere Aktiven waren und sind bestrebt, in dieser Zeit für ein wenig Zerstreuung vom Alltag zu sorgen. Im vergangenen Jahr haben wir dies mit unseren „Husaren-Häppchen“ getan, die aktuell noch über den YouTube-Kanal der Gülser Husaren abrufbar sind.
Die Redner, Tänzer und Sänger der Gülser Husaren sind hoch motiviert in die Session eingestiegen und haben sich akribisch vorbereitet. Es war geplant, unsere Veranstaltungen nach der „2-G“- bzw. „2-G plus“-Regelung durchzuführen. Wir wollten unserem Publikum die Unterhaltung bieten, für die wir Husaren bekannt sind – ein wenig verrückt, voller Freude, närrisch und mit ganz viel Herzblut!
Doch angesichts der dynamischen und unübersichtlichen Entwicklung der Corona-Pandemie sehen wir uns zur Absage unserer Saalveranstaltungen gezwungen. Wir tragen Verantwortung für das Wohlergehen unserer Besucher und Akteure.
Wir gehen diesen Schritt schweren Herzens, sehen es aber als die einzig vernünftige und tragbare Entscheidung.
Bedanken möchten wir uns bei unseren Aktiven, die weiterhin den friedvollen Karnevalsvirus in sich tragen, bei unseren Freunden, Partnern und Sponsoren, die uns auch in dieser Zeit maßgeblich unterstützen und bei unserem Publikum, das uns Husaren auch in dieser ungewöhnlichen Zeit mit seiner Treue begleitet.
Natürlich planen die Husaren weiterhin einige Überraschungen in ihrem Jubiläumsjahr – ihr dürft gespannt sein!
Dennoch freuen wir uns bereits jetzt auf die Session 2022/2023, in der wir unsere fünfte Jahreszeit hoffentlich wieder so feiern können, wie wir sie lieben!
Uns bleiben aktuell die Wünsche der vergangenen Session:
Bleibt negativ getestet, positiv in der Stimmung und vor allem gesund!
Wir grüßen mit einem donnergewaltigen Göls Olau!
Eure Gülser Husaren

Der Karneval ist zurück: Husaren-Aufgalopp
Schwungvoller Auftakt in die Jubiläumssession mit zünftigen Biwak

Am 6. November 2021 war es endlich wieder so weit: Mit viel Schwung und in bester Karnevalsstimmung sind wir nach den langen Monaten der Pandemie in eine besondere Session gestartet. Wir werden in der kommenden Session 4×11 Jahre jung und so sind wir sehr froh darüber, diese wieder wie gewohnt – wenn auch unter Beachtung aller Hygienebedingungen – zu feiern!

Los ging es um 18.00 Uhr. Auf dem Festplatz am Bühnenhaus war ein zünftiges Biwak aufgebaut . Trotz des kalten Wetters waren viele auf den Festplatz gekommen, um mit uns den Start in die Session zu feiern. Zufrieden stellte der Kommandeur Christian Krey beim Uniformiertenappell fest, dass alle Uniformen top in Ordnung sind und dass das Husarencorps und die Harlekine für die Session gut gerüstet sind. Nach dem Fahnenschwur der neuen Corps-Mitglieder präsentierte Präsident Frank Kreuter den sehr gelungenen Orden der Jubiläumssession. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden André Karn, Petra Freund-Goergen, Shazia Malik, Katharina Möhlich, Walter Möhlich, Hermann Schäfer, Roswitha Schäfer, Mark Scherhag, Normann Schneider, Manfred Thonnes, Peter Wings geehrt. Als kleines Dankeschön für ihre Treue erhielten sie eine Urkunde und die silberne Verdienstnadel der Gülser Husaren.

Nach dem offiziellen Teil wurde dann ausgelassen gefeiert. Bei Döbbekooche und Glühwein ließen es sich alle gutgehen. Für prächtige Stimmung sorgten der Musikverein St. Servatius, die Karnevalsband „Jeck Eleven“, Lukas Otte und DJ Jay Pee.  Aber auch hoher Besuch schaute vorbei. Die designierten Tollitäten Prinz Prinz Sven, „der Neuendorfer Garant für Frohsinn und Freud“ und Confluentia Lisa mit ihrem Hofstaat der Karnevalsgesellschaft Rheinfreunde 1845 e. V. Koblenz-Neuendorf gaben sich die Ehre und ließen sich von der guten Stimmung anstecken.

Auf dem Festplatz galt die 2G-Regel. Wir hatten uns bewusst für dieses Konzept entschieden, damit auf dem Platz während der Veranstaltung auf die Maskenpflicht und die Abstandsregeln verzichtet werden konnte. Eine gute Entscheidung – war so mal wieder einen ungezwungener Abend unter „normalen“ Bedingungen möglich.

Kamelle für unser Gülser Pänz!

Am Schwerdonnerstag wurden beide Gülser Kindergärten von uns mit Süßigkeiten 🍬 🍬 🍬 versorgt. Die Kinder und die Erzieher haben sich sehr über unseren Besuch gefreut 🙃😀🥳!

Wir hoffen, dass wir in der nächsten Session wieder gemeinsam mit den Kleinen unsere Kindersitzung und den Straßenkarneval feiern können!
Zusammen mit unserem Schwesterverein, den Möhnen, haben wir kanpp 200 AKK-Taschen voller Süßigkeiten an die Grundschüler in Güls übergeben. Mit großer Freude nahm Frau Claudia Denker von der Grundschule die Taschen in Empfang. Nach einer digitalen Karnevalsfeier konnten die Kinder sich dann die Taschen in der Turnhalle abholen.

Weihnachts- und Neujahrsgrüße

Grüße vom Husaren-Nikolaus

Husaren auf dem Wochenmarkt …

… Mundschutz im Husarenlook…!

… und unser Anstecker 2020/2021!

Anstecker_q

Ganz ohne Karneval geht es nicht, wenn auch anders

Liebe Husarenfamilie,
liebe Freunde und Gönner der Gülser Husaren,

das Corona-Virus hat uns immer noch fest im Griff und wir wissen alle nicht, was uns erwartet. Wir müssen weiterhin viele Einschränkungen hinnehmen und das gesellschaftliche Leben ist gehörig durcheinander, ein „Gewerjels“ eben.

Der Vorstand der Gülser Husaren steht ausdrücklich voll und ganz hinter den Vorgaben der Politik und Verwaltung. Diese sind absolut notwendig und richtig! Das Gebot der Stunde heißt leider nicht OLAU sondern AHA (Abstand/Hygiene/Alltagsmaske).

Im Vorstand versuchen wir weiterhin Alles und suchen nach anderen Formaten, um den Karneval für Euch zu gestalten. Doch auch dies ist nicht so einfach. Unser – in anderer Form geplanter – „Aufgalopp“ am 07.11.2020 konnte leider nicht stattfinden, da die Auflagen der Stadt Koblenz eine Durchführung nicht zulassen bzw. diese nur mit einem extrem hohen Aufwand möglich wäre. Dies bedauern wir sehr, da wir zusammen mit unseren Freunden vom Musikverein den Spaß an der Freud‘ zu Euch bringen wollten.

Die vor uns stehende Session wird anders, als wir sie kennen. Zum Schutze der Gesundheit unserer Aktiven und Gäste werden wir alle verstärkt auf Hygiene und Abstand achten müssen. Es ist klar, dass damit dicht gedrängte Veranstaltungen nicht möglich sind. Intensiv geplante Veranstaltungen wie Sitzungen oder „Kölscher Abend“ werden wir in der gewohnten Form nicht durchführen können.

Doch unser Karneval lässt sich nicht einfach absagen. Und wir wären nicht die Gülser Husaren, wenn wir nicht schon an alternativen Formaten arbeiten würden. U.a. sind kleine „Husaren-Episödchen“ in digitaler Form geplant, die wir regelmäßig in den sozialen Medien veröffentlichen werden. Die Session wird vielleicht ruhiger, aber nicht weniger intensiv. Gänsehaut-Momente und Sicherheit schließen sich nicht aus! Neu, anders, aber mit der gewohnten Husarenherzlichkeit.

Natürlich wird es in dieser Session auch einen Orden (in Form einer Ordensspange) geben, den wir gerne an unsere Aktiven und Freunde verleihen möchten. Eine entsprechende Veranstaltung – im Rahmen eines Neujahrsempfangs – ist geplant. Dieser Empfang wird natürlich im Rahmen der dann geltenden Hygiene- und Abstandsregeln durchgeführt. Eine gesonderte Einladung erfolgt, sofern Ort und Termin feststehen. Da wir immer die aktuelle Lage/Entwicklung im Auge behalten müssen, können wir hier aktuell nur sehr kurzfristig reagieren. Wir werden Euch aber möglichst rechtzeitig über diesen und ggf. weitere Termine informieren.

Weiterhin wird es in dieser Session einen an den Orden angepassten Sessions-Anstecker geben, der ab dem 13.11.2020 u.a. auf dem Gülser Wochenmarkt käuflich erworben werden kann. An diesem Termin werden die Husaren mit einem eigenen Stand/Fanshop vertreten sein. Wir freuen uns, Euch dort begrüßen zu dürfen.

Auch wenn am 11.11. in der Koblenzer Altstadt keine Sessionseröffnung auf dem Münzplatz stattfindet, sind die Gülser Husaren und die gesamte AKK-Familie dort präsent. Ein wunderschönes buntes Bild mit Bannern aller Vereinswappen zieht wie ein närrischer Lindwurm durch die Gassen und Straßen. Unser Karneval ist ein Lebensgefühl und keine Veranstaltung, die man einfach absagen kann! Schaut es Euch einfach mal an. Schickt uns Bilder, wie Ihr den 11.11. verbringt. Wir werden diese zu einem kleinen Film unter dem Motto  „11.11.@daheim“ zusammenstellen und veröffentlichen.

Bleibt gesund und lasst Euch nicht unterkriegen!

Wir freuen uns bereits jetzt auf eine Zeit, in der wir unsere fünfte Jahreszeit wieder so feiern können, wie wir sie lieben – nämlich: verrückt, voller Freude, närrisch und mit ganz viel Herzblut!

Viele liebe Grüße und 3x Göls Olau, Euer Vorstand

Neuer Vorstand gewählt 

In diesem Jahr fand die Jahreshauptversammlung unter den gebotenen Abstandregeln in der Pfarrbegegnungsstätte statt. In seinem Jahresbericht konnte der 1. Vorsitzende Markus Ohlig auf ein äußerst erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken. Er dankte allen aktiven Husaren für ihr Engagement in der vergangenen Session. Ohne diese großartige Unterstützung wäre so vieles nicht möglich. Der Kassenbericht der Schatzmeisterin Tanja Cohen zeigte auf, dass die Husaren finanziell auf einer soliden Basis stehen. Die Kassenprüfer attestierten dem Vorstand eine ordentliche Führung der Bücher und die Mitgliederversammlung entlastete daraufhin einstimmig den Vorstand.

Im Anschluss daran stand satzungsgemäß die Neuwahl des Vorstandes an. Ehrenhusar und AKK-Präsident Franz-Josef Möhlich würdigte die Leistungen der bisherigen Vorstandsmitglieder und führte dann souverän durch die Wahlgänge. Der neue Vorstand  setzt sich wie folgt zusammen:

  • 1. Vorsitzender: Markus Ohlig
  • 2. Vorsitzender: Edgar Lotzer
  • Präsident: Frank Kreuter
  • Geschäftsführer: Arik Röder
  • Schatzmeisterin: Tanja Cohen
  • Kommandeur: Christian Krey
  • Beisitzerin: Nicola Lunnebach
  • Beisitzerin: Helene Sauer
  • Beisitzerin: Maria Bügener
  • Beisitzerin: Katherina Geil
  • Besitzer: Marco Nöthen

Des Weiteren bleibt Yannick Felsch unser Jugendsprecher. Sabine Lehna und Harald Zentner wurden wieder als Kassenprüfer gewählt.

An dieser Stelle danken wir den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Melina Möhlich und Sven Vallendar für ihre langjährige Arbeit.

Das Husaren-Corona-Gedicht!

Wir sind uns sicher, Ihr werdet den einen oder anderen von unseren Sitzungen wiedererkennen. Viel Spaß damit!

Und vor allem – bleibt gesund und munter und lasst euch nicht unterkriegen!

Gülser Wochenmarkt erfolgreich gestartet

Trotz Corona mit Maskenpflicht und Abstandregeln kam die Premiere des Gülser Wochemarkts auf dem Festplatz bei den Gülsern gut an. Und wir waren mit einem Stand mit dabei. Dank dem großen Einsatz von vielen fleißigen Näherinnen konnten wir 400 selbstgenähte Mund-Nasen-Masken kostenlos an die Besucher verteilen. Der Wochenmarkt wird ab sofort jeden Freitag von 15 – 19 Uhr stattfinden. Eine absolute Bereicherung für das Gülser Dorfleben! Wir freuen uns heute schon auf die Nach-Corona-Zeit und wir uns dann dort in der neuen Normalität auch mal wieder gemütlich bei einem Glas Wein treffen können.

Gülser Wochenmarkt 2020

Kopp huh!

Inspiriert durch die Kopp-Huh-Videos von Manfred Gniffke hat sich unser Aktiver Hans-Jörg Hammes einmal hingesetzt und auf die Melodie „Maybe“ von Thom Pace einen neuen Text erstellt. „Kopp huh“ ist für ihn und uns das Motto, das uns durch die Corona-Krise trägt. In einer Zeit, in der viele Medien um die schlimmsten Bilder wetteifern, ist der Zuspruch von Manni Gniffke geradezu wohltuend. Danke, Manni und Hans-Jörg!

Masken für die Seniorenresidenz Moseltal  und das Gülser Seniorendomitzil Laubenhof 

Mit großer Freude haben wir die Bewohner in der  Seniorenresidenz Moseltal  und im Gülser Seniorendomitzil Laubenhof mit „Behelfs-Mund-Nase-Masken“ aus eigner Husarenproduktion unterstützt. Ein herzlichen Dank an all die fleißigen Näherinnen, die unermüdlich in den letzten Wochen Maske um Maske nähen. Auch ein Dankeschön, an das Land Rheinland-Pfalz für die finanzielle Förderung des Projekts.

Session 2019/2020

Wir bedanken uns bei einem tollen Publikum und allen Freunden und Gönnern für eine phantastische Session!

Husaren ernennen zwei neue Ehrenhusaren

Michaela Möhlich und Wolfgang Michels wurden im Rahmen eines kurzweiligen Empfangs im Weingut Lunnebach mit dem Ehrenkreuz der Gülser Husaren ausgezeichnet und zu Ehrenhusaren ernannt.

Zoé ertanzt den 6. Platz bei den Deutschen Meisterschaften

In 2019 hat unser Solomariechen Zoé wieder an ihre Erfolge aus den Vorjahren angeknüpft. Bei der Deutschen Meisterschaft am 1.12. in Aachen erreichte sie dann einen fantastischen 6. Platz mit 47,5 Punkten. Souverän behauptete sie sich als einzige Teilnehmerin aus Koblenz in einem leistungsstarken Wettbewerb. Trotz eines gebrochenen Zehs konnte sie ihre Leistung gegenüber ihrer Teilnahme von 2018 noch um 0,7 Punkte steigern.

Gekrönt wurden ihre sportlichen Erfolge in diesem Jahr noch durch eine der höchsten Ehrungen im Karneval. Für ihre außergewöhnlichen Leistungen im Karneval wurde Zoé mit Zinnhannes Kulturpreis in der Kategorie „Rampenlicht“ ausgezeichnet. Eine Auszeichnung, die mehr als verdient ist, begeistert Zoé doch Jahr für Jahr unser Sitzungspublikum mit tollen Tänzen als Solomariechen wie auch als Tänzerin in der Garde oder beim Showtanz.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Zoé, wir sind sehr stolz auf Dich und gratulieren Dir und Deinem Trainer Jan Hoffmann ganz herzlich zu dem tollen Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft und zu Deiner Ehrung mit dem Zinnhannes Kulturpreis.