Session 2016/2017

Rosenmontag

Bei schönem Rosenmontagswetter zogen wir in großer Stärke durch die Straßen durch Koblenz.16:30

Übertragung des Rosenmontagszuges im SWR3. Wir sind ab 1:16:30 zu sehen:

 

Gewerjels

Erstürmung der Bundeswehr und des Rathauses

Sowohl der General als auch der Stadtchef hatten keine Chancen gegen die närrischen Truppen. Die Schlüssel sind fest in der Hand der Tollitäten.

Wagentaufe

Wagentaufe  – traditionell immer am Mittwoch vor dem Karnevalswochenende – ein gemütlicher Abend in der Eicher-Halle.

2. Husarensitzung

2. Husarensitzung – fantastische  Stimmung mit einem tollen Publikum!

Kindersitzung

1. Kindersitzung in der Turnhalle – volles Haus und alle hatten Spaß! Ein großes Dankeschön an alle Helfer!

1. Husarensitzung

Bunte, kurzweilige Sitzung mit Tanz, Gesang und Büttenreden

Das neue Gardeduo Annika und Laura (Zentner) hatten das Privileg, mit ihrem tollen Gardetanz, das Eis zu brechen. Kaum war das das stolze Husarencorps eingezogen, kündigte sich auch schon hoher Besuch an. Prinz Christian dat Schängelche vom Musselstrand und Confluentia Kathi mit ihrem Gefolge der Schängelcher gaben sich die Ehre und wurden begeistert von ihrem närrischen Untertanen empfangen. Nach dem Tollitätenbesuch ging es mit dem Gardeblock schwungvoll mit den Tänzen der Mini- und Kindergarde weiter. Die Tanzgarde begeisterte mit ihrem anspruchsvollen Tanz das Publikum. Nun folgten abwechselnd Reden und Tänze. Den Anfang machte Dr. Thomas Rott als Poet, der in Goethe Manier einen Reimvortrag hielt. Auf ihn folgte AKK-Präsident und Ehrenhusar Franz-Josef Möhlich mit seinem Protokoll der Extraklasse. Gekonnt in Reimen versteckt und mit Gesang, brachte er kritische Punkte auf die Tagesordnung und sorgte für Standing Ovations. Der Nachwuchs mischte auch eifrig mit. Das bewies gekonnt die Kindershowtanzgruppe mit ihrem Tanz „Afrika“ und Christoph Nell mit seinem Vortrag. Auch das neue Solomariechen Zoé Wilbert riss das Publikum mit ihrem akrobatischen Gardetanz das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. Aber auch Altmeister Wilfried Müß ließ es sich nicht nehmen, seine närrischen Nachrichten auf Kanal 11 zu präsentieren. Das Damenballett begeisterte mit ihrem „Tanz der Piraten“ ebenso wie die „Wilden Hühner“ der Showtanzgruppe und das Männerballett mit ihrem Tanz „Verwandlung. Auch die Gesangsgruppe „Lappedängeler“ brachte mit ihren Liedern den Saal zum Kochen. Nachdem dann der „Dussel von der Mussel“ (Arik Felsch) nicht so ganz ernstgemeinte aus Güls zu berichten hatte, erzählte Silvia Möhlich auch noch über die ein oder anderen Probleme bei Frauen ab 50. Beide reizten die Lachmuskeln mit gekonnt vorgetragen Reden. Doch damit nicht genug: Heike und Alfred Weber trieben in ihrer Paraderolle als das „Verrückte Paar“ den Dauerstreit zwischen Mann und Frau wieder mal auf die Spitze. Seit 11 Jahren stehen sie in dieser Rolle auf der Husarenbühne. Verdientermaßen wurden Sie mit dem Eigengewächsorden der AKK ausgezeichnet. Wir sind sehr stolz darauf, die Sitzung ausschließlich mit eigenen Mitgliedern gestalten zu können.

Generalprobe